LOOSLISTRASSE: BEGEGNUNGSOASE STATT PARKPLATZ

Avatar of SP Bümpliz Bethlehem SP Bümpliz Bethlehem - 23. November 2022 - Aus dem Stadtrat, Medienmitteilung

Die SP Bümpliz/Bethlehem begrüsst den Entscheid des Stadtrates, die Investitionen für einen Quartierspielplatz im Westen Berns freizugeben. Mit dem Kauf einer Parzelle geht die Stadt Bern gegen das Unterangebot an Kinderspielanlagen im Untermattquartier vor und investiert damit in die Zukunft. Das Areal wird heute als Parkplatz genutzt und soll möglichst bald umgenutzt werden

«Für die soziale und motorische Entwicklung von Kindern bildet das Wohnumfeld eine zentrale Rolle. Quartierspielplätze fördern die geistige, körperliche, seelische und soziale Entwicklung von Kindern», sagt Chandru Somasundaram, Stadtrat und Co-Präsident der SP Bümpliz/Bethlehem. Die SP-Sektion im Westen Berns setzte sich im Stadtrat dafür ein, dass das Fehlen von Kinderspielangeboten im Untermattquartier endlich behoben wird.  «Der Stadtteil VI weist den grössten Anteil an 7- bis 15-Jährigen auf bzw. 28,1% aller Kinder und Jugendlichen der Stadt Bern wohnen im Stadtteil VI. In Anbetracht der etlichen Wohnprojekte (Verdichtung) gibt es nicht genügend Spiel- und Begegnungsplätze in Bümpliz und Bethlehem. Wohnprojekte müssen zwingend mit weiteren Infrastrukturen wie Schulbauten, Sportanlagen sowie öffentliche Spiel- und Begegnungsplätze koordiniert werden. Der Handlungsbedarf ist gross», so Somasundaram.

Spielbereiche sind mehr als Räume für Kinder, denn vielfältige und anregende Gelände werden zu begehrten Begegnungsorten für Jung und Alt. Ungezwungene Kontakte und spontaner Erfahrungsaustausch schaffen einen Ausgleich zum Schulalltag, der institutionellen Betreuung oder der Familie. Es ergibt sich eine soziale Bereicherung, die Integration sowie das Zusammenleben im Quartier wird dadurch unterstützt.

«Dass unser Einsatz Früchte trug und der Stadtrat unsere Forderung unterstützt hat, freut uns,» sagt Somasundaram. Die Investition macht den Weg frei für eine wichtige Familieninfrastruktur und kommt den Menschen im Quartier direkt zu Gute. Sie ist eine veritable Investition in die Zukunft. Die SP Bümpliz/Bethlehem setzt sich dafür ein, dass der Parkplatz möglichst bald durch einen Spielplatz ersetzt wird.

Auch die SP Bümpliz/Bethlehem findet, dass der Kaufpreis von über 3 Mio. Franken sehr hoch ist. Dennoch ist die Investition sinnvoll, da Bauland auf lange Sicht eine wertvolle Landreserve in öffentlicher Hand darstellt.

Für weitere Auskünfte erreichbar:

Timur AKÇASAYAR, Stadtrat SP Bümpliz/Bethlehem, 076 572 29 47, akcamur@gmail.com

Szabolcs MIHALYI, Stadtrat SP Bümpliz/Bethlehem, 079 414 80 29, szabolcs.mihalyi(at)yahoo.com

Chandru SOMASUNDARAM, Co-Präsident SP Bümpliz/Bethlehem, 078 897 55 36, chan.somasundaram(at)gmail.com

Neuer Kommentar

0 Kommentare