SP/JUSO-FRAKTION SETZT SICH FÜR DAS WEITERBESTEHEN DES FRIEDHOFS BÜMPLIZ EIN

Avatar of SP Bümpliz Bethlehem SP Bümpliz Bethlehem - 18. August 2021 - Medienmitteilung

SP/JUSO-FRAKTION SETZT SICH FÜR DAS WEITERBESTEHEN DES FRIEDHOFS BÜMPLIZ EIN

Die SP Bümpliz/Bethlehem begrüsst den Entscheid der SP/JUSO-Fraktion des Stadtrates Massnahmen zu ergreifen, um den Weiterbetrieb des Friedhof Bümpliz sicherzustellen. Die Fraktion wird dem Gemeinderat eine entsprechende Planungserklärung für das Budget 2022 vorlegen. Die SP ist sich einig: Der Friedhof Bümpliz gehört zum Service Public der Stadt Bern.

«Wir freuen uns, dass die SP-Fraktion an unserer Seite steht. Gemeinsam setzen wir uns beim Gemeinderat für einen Weiterbetrieb des Friedhofs Bümpliz ein. Der Stadtteil VI ist am Wachsen und darf seinen Friedhof nicht verlieren», sagt Chandru Somasundaram, Co-Präsident der SP Bümpliz/Bethlehem. Die SP-Sektion im Westen Berns setzte sich seit der Verkündung der Sparmassnahme gegen die Auflösung des Friedhofs ein. Die geschichtsträchtige Anlage im Herzen von Bümpliz wird von der Bevölkerung breit genutzt und stellt für den Westen Berns einen Identifikationspunkt dar. Nicht zuletzt stiess mit der Auflösung des Friedhofs auch der mögliche Wegfall von Arbeitsplätzen in Bümpliz auf Kritik. 

Die Stadtratsfraktion der SP/JUSO will mittels einer mit der SP Bümpliz/Bethlehem ausgearbeiteten Planungserklärung den Gemeinderat dazu auffordern, alternative Sparvorschläge zu prüfen sowie den Dialog mit der Bevölkerung zu führen, um den Weiterbetrieb des Friedhofs zu gewährleisten. 

Die SP Bümpliz/Bethlehem bietet Hand für Kompromisse und beteiligt sich aktiv an der Suche von weniger einschneidenden Massnahmen mit Sparpotential, damit die Aufhebung des Friedhofs verhindert werden kann.

Neuer Kommentar

0 Kommentare